Veranstaltungsdetails

Fachweiterbildung Anästhesie und Intensivpflege - Kurs 13

Zielgruppe
Pflegefachpersonen
Beschreibung

Kaum ein Bereich der stationären und ambulanten Krankenpflege steht wohl in so großer Abhängigkeit von einer qualitativ und quantitativ guten Besetzung des Pflegefachpersonals, wie der Bereich der Anästhesie und der Intensivpflege. Eine fachgerechte Versorgung vital gefährdeter Patienten sowie Schwerstkranker hängt dabei ganz wesentlich vom Einsatz qualifizierter Pflegefachkräfte ab.

Die Weiterbildung soll Pflegefachkräften (Gesundheits- und Kinder-/Krankenpfleger/innen, Altenpfleger/innen) entsprechend dem allgemein anerkannten Stand pflegewissenschaftlicher, medizinischer und weiterer bezugs-wissenschaftlicher Erkenntnisse vertiefte fachliche, personale, soziale und methodische Kompetenzen im jeweiligen Fachgebiet zur eigenverantwortlichen Pflege von Menschen mit besonderen Erkrankungen und in besonderen Problemlagen in unterschiedlichen Handlungsfeldern vermitteln.

Die Fortschritte der Medizin sowie die Entwicklung neuer pflegerischer Konzepte und Inhalte werden in dieser Weiterbildung angemessen berücksichtigt.

In der Praxis von Krankenhäusern findet sich zunehmend eine differenzierterer und hochspezialisierter Einsatz der pflegerischen Mitarbeiter in den Bereichen Intensivpflege und Anästhesie. Daraus erklärt sich die Notwendigkeit einer stärkeren Differenzierung in der pflegerischen Fachweiterbildung.

Das Konzept der modularisierten Weiterbildung Intensivpflege und Anästhesie greift diese Entwicklung auf und bietet neben der spezialisierten Abschlüssen gleichzeitig die Möglichkeit den Abschluss als „Fachpflegerin/Fachpfleger für Intensivpflege und Anästhesie“ nach der geltenden landesrechtlichen Verordnung zu erwerben.

Inhalte (Auszug)

Grundmodul I Arbeitstechniken, Selbstmanagement und Professionalisierung

  • Das eigene Lernen planen, durchführen und evaluieren

  • Berufliches Selbstverständnis entwickeln

Grundmodul II Rechtliche und institutionelle Rahmenbedingungen

Kernmodul I Intensivpflege

  • Allgemeine pflegerische Interventionen bei Menschen aller Altersstufen in Intensivpflegeeinheiten planen und durchführen

  • Maßnahmen im Rahmen der Überwachung, Diagnostik und Therapie im interdisziplinären Team wahrnehmen

Kernmodul II Beatmung

  • Pflegetherapeutische Maßnahmen planen, durchführen und bewerten

  • In Notfallsituationen situationsbezogen und adäquat handeln

Kernmodul III Neurologie

  • intensivmedizinisch relevante Krankheitsbilder im neurologischen und neurochirurgischen Bereich

  • Pflegerische Überwachung und Schmerzmanagement

Kernmodul IV Intensivmedizinische Grundlagen

  • Intensivmedizinisch relevante Krankheitsbilder im Stoffwechsel/Ausscheidungsbereich, cardio-pulmonalen Bereich,

  • Pharmakologie im Rahmen der Intensivtherapie

Fachmodul Intensivpflege Erwachsene

  • Intensivmedizinisch relevante Krankheitsbilder im traumatologischen Bereich sowie deren Auswirkungen auf die Lebensqualität des Menschen

  • Aspekte der Therapiebelastung und Lebensqualität in der Intensivbetreuung

  • Besonderheiten in der psychischen Betreuung, Beratung und Anleitung von chronisch Erkrankten bzw. Schwerstkranken sowie ihrer Angehörigen

Fachmodul Anästhesie

  • Pflegerische Interventionen bei Menschen aller Alters- gruppen vor, während und nach der Anästhesie planen und durchführen

  • Menschen aller Altersgruppen während des speziellen anästhesiologischen Versorgungsprozesses überwachen und kompetent handeln

Zugangsvoraussetzung

Abgeschlossene Ausbildung in einem gesetzlich geregelten Pflegeberuf mit mindestens 3-jähriger Ausbildung (Gesundheits- und Krankenpfleger oder Altenpfleger)

Organisation der Ausbildung

Die Weiterbildung erfolgt auf der Grundlagen der im Land Mecklenburg-Vorpommern gültigen "Weiterbildungs- und Prüfungsverordnung für Pflegefachkräfte der Intensivpflege sowie Pflege von Schlaganfallpatienten, Anästhesie, neonatologischen und pädiatrischen Intensivpflege und Atmungstherapie (Weiterbildungsverordnung für Intensivpflege, Anästhesie und Atmungstherapie - WPrVO-IAA)" vom 23. September 2015 (https://www.landesrecht-mv.de/bsmv/document/jlr-IuAWPrVMV2015rahmen)

Die Fachweiterbildung in der Intensivpflege und Anästhesie enthält:

a) 720 Stunden theoretischer und praktischer Unterricht

b) mindestens 1 600 Stunden praktische Weiterbildung in definierten Praxisfeldern:

  1. internistische und neurologische Intensivpflege

  2. operative Intensivpflege

  3. Anästhesieabteilung

  4. mindestens zwei Wahlpraktika, z. B. in Abteilungen der Endoskopie, Dialyse, Funktionsdiagnostik und Rettungsstellen/ Rettungsdienst

c) die schriftliche Hausarbeit,

d) die Staatliche Prüfung.

Sie findet in Seminarblöcken von i.d.R. 3 Tagen im Zeitraum von mindestens 24 Monaten statt.

Für den Beginn eines Kurses setzen wir mindestens 12 Anmeldungen voraus.

Programm/Ablauf

800 Stunden / 24 Monate

Startdatum und Uhrzeit
05.05.2025
Freie Plätze
Genug
Preis
5.700,00 €
Referent/in
  • Frau Würfel
Download iCal Datei   Zurück zur Listenansicht   Anmeldung