Palliative Care für Pflegende nach dem Curriculum Kern, Müller, Aurnhammer - Kurs Stralsund

Ziel der Zusatzqualifikation

Ziel ist es, die Lebensqualität des Patienten in seiner letzten Lebensphase zu verbessern bzw. möglichst langfristig zu erhalten. Dies erfordert von den Pflegenden eine symptomorientierte, kreative, individuelle, ganzheitliche Therapie und Pflege

eine die Patientenautonomie tragende Pflege- planung, welche physische, psychische, soziale und spirituelle Aspekte berücksichtigt die Einbindung von Angehörigen und das den Patienten umgebende soziale und betreuende Netzwerk

Während des Kurses werden fachliche, methodische und persönliche Kompetenzen von Pflegenden erweitert.

Zugangsvoraussetzungen

Abgeschlossene Ausbildung in einem gesetzlich geregelten Pflegeberuf mit mindestens 3-jähriger Ausbildung (Gesundheits- und Krankenpflege oder Altenpflege) und mindestens 2-jährige Berufserfahrung in der Pflege (Nachweis).

Über die Zulassung zur Ausbildung entscheidet die Lehrgangsleitung.

Abschluss

Zertifikat des Palliativzentrums Bonn nach dem Curriculum der Deutschen Gesellschaft für Palliativmedizin.

Voraussetzung für die Erteilung des Zertifikats ist die regelmäßige Teilnahme an den Seminarwochen mit max. 10% Fehlzeiten.

 

Zeitplanung

Der Lehrgang wird in 4 Blöcken durchgeführt, d.h. für jeden Block sind 5 Tage Unterricht (in verschiedenen methodischen Varianten) geplant.

Der Unterricht findet Montag bis Freitag von 8:30 bis 15:45 Uhr statt.

Insgesamt 160 Unterrichtsstunden

Dozenten (alphabetische Auswahl):

Diana Dahmen, Wundexpertin nach ICW

Friedrich Eydam, Diplom-Pflegewirt (FH), Greifswald

Dr.med. Matthias Henneske, Schmerztherapeut, Palliativmediziner

Heike Oldach, Krankenschwester/ Aromatherapeutin

RA Uwe Peplow, Stralsund

Mara Schubert, Trainerin Basale Stimulation

Ann Wenske-Radvan, Trainerin Palliative Care

 

 


Voraussetzungen:

Bildungsinhalte (basierend auf Bonner Curriculum)

  • Körperliche Aspekte der Pflege

Krankheitsbild Krebs im fortgeschrittenen Stadium

Schmerztherapie

Mundpflege

Ernährung

Übelkeit und Erbrechen

Obstipation

Respiratorische Symptome

Lymphödem

Dekubitus und (ex)ulzerierende Tumore

Verwirrtheit

Basale Stimulation

 

  • Psychosoziale Aspekte der Pflege

Wahrnehmung und Kommunikation

Psychische Reaktionen

Familie und sozialer Hintergrund

Veränderung des Körperbildes und der Sexualität

Trauer

  • Sozialberatende Maßnahmen

 

Spirituelle& kulturelle Aspekte der Pflege

Lebensbilanz

Krankheit, Leid und Tod in spiritueller Sicht

Die Bedeutung von Vorstellung über ein Leben
nach dem Tod

 

  • Ethische Aspekte der Pflege

Sterbehilfe und Sterbebegleitung

Wahrheit am Krankenbett

Umgang mit Verstorbenen

 

  • Organisatorische Aspekte in der Pflege

Team

Qualitätssicherung und Qualitätskontrolle

 

  • Allgemeine Aspekte

Stressmanagement und Bewältigungsstrategie

Hospizbewegung

Rechtliche Fragen

 

  •  Zusätzlich: Alternative Pflegemethoden

Wickel, Einreibungen, Aromatherapie, Basale Stimulation, Kinästhetics


Zur Buchung
Zur Buchung
Veranstaltungsnummer:
DAT-0528

Dozent:
Frau Ann Wenske-Radvan

Veranstaltungsort:
BIGS - Bildungsinstitut für Gesundheits- und Sozialberufe gemeinnützige GmbH
Greifswalder Chaussee 62
18439 Stralsund

Termine:
03.06.2019, 08:30 - 15:45 Uhr
04.06.2019, 08:30 - 15:45 Uhr
05.06.2019, 08:30 - 15:45 Uhr
06.06.2019, 08:30 - 15:45 Uhr
07.06.2019, 08:30 - 15:45 Uhr
23.09.2019, 08:30 - 15:45 Uhr
24.09.2019, 08:30 - 15:45 Uhr
25.09.2019, 08:30 - 15:45 Uhr
26.09.2019, 08:30 - 15:45 Uhr
27.09.2019, 08:30 - 15:45 Uhr
09.12.2019, 08:30 - 15:45 Uhr
10.12.2019, 08:30 - 15:45 Uhr
11.12.2019, 08:30 - 15:45 Uhr
12.12.2019, 08:30 - 15:45 Uhr
13.12.2019, 08:30 - 15:45 Uhr
30.03.2020, 08:30 - 15:45 Uhr
31.03.2020, 08:30 - 15:45 Uhr
01.04.2020, 08:30 - 15:45 Uhr
02.04.2020, 08:30 - 15:45 Uhr
03.04.2020, 08:30 - 15:45 Uhr
Preis:
1360,00 EUR (0% MWSt.)