Veranstaltungsdetails

Aufbaukurs Basale Stimulation® in der Pflege

Zielgruppe
Pflegefachkräfte und Praxisanleitende
Beschreibung

Seit den 70er Jahren hat sich das Konzept der Basalen Stimulation von Prof. A. Fröhlich entwickelt und als Förderkonzept für schwer- und mehrfach behinderte Kinder und Erwachsene bewährt. In den letzten Jahren wurde das Konzept von Christel Bienstein auf die Pflege übertragen. Das Konzept zeigt Möglichkeiten auf, mit Wahrnehmungsbeeinträchtigten Menschen in Kontakt zu treten und zu kommunizieren. Die Maßnahmen der Basalen Stimulation wirken fehlendem Körperbewusstsein und einem daraus resultierenden Gefühl des „sich Verlierens“ entgegen. Durch gezielte Angebote an die verschiedenen Wahrnehmungsbereiche versucht das Konzept der Basalen Stimulation in der Pflege Kommunikationskontakte wieder herzustellen sowie körperliche und emotionale Wahrnehmung zu fördern und Verlorengegangene zurück zu gewinnen.

Erreichbare Kompetenzen (exemplarisch):

Kennen und Anwenden von

  • Oraler Stimulation
  • Olfaktorischen Anregungen
  • Gustatorische Stimulation
  • Auditiver Stimulation
  • Visueller Stimulation
  • Vibratorischer Anregung

Inhalte (exemplarisch):

  • Erfahrungsaustausch
  • Vertiefung des Konzepts der Basalen Stimulation
  • Bedeutung der Wahrnehmungsbereiche
  • Partnerzentrierte Kommunikation
  • Zentrale Ziele/ Lebensthemen/ Orientierung
  • Umsetzungsmöglichkeiten spezifischer Angebote in den individuellen Pflegealltag

Methode:

  • Demonstration und praktische Übungen,
  • eigene Körpererfahrung,
  • Partnerarbeit

Kursdauer: 3 Tage / = 24 Unterrichtseinheiten

Termine: 02.09.-03.09.2022 + 17.09.2022

Abschluss: Teilnahme-Zertifikat vom Internat. Förderverein für Basale Stimulation

Auf der Suche nach einer Übernachtungsmöglichkeit? - Wir helfen gerne weiter.

Programm/Ablauf

jeweils 09:00 - 16:00

Startdatum
02.09.2022
Enddatum
17.09.2022
Freie Plätze
Genug
Preis
275,00 €
Referent/in
  • Frau Schubert
Download iCal Datei   Zurück zur Listenansicht   Anmeldung